Kragarmregal  

Projektbericht Acerinox Deutschland GmbH

Branche: Stahl
Lagergut: Flachstahl, Bleche, Blankstahl
Lagersystem: Kragarmregale
Auftraggeber: Acerinox Deutschland GmbH
Standort: Rottweil (D)
Baujahr: 2006
Vorteil: mehr Lagerfläche, schnelle Kommissionierung, direkter Zugriff auf verschiedene Abmessungen und Chargen

Optimale Lagertechnik für Edelstahl Servicecenter
Schneller Zugriff und erhöhte Kommissionierleistung

Die ACERINOX Deutschland GmbH in Langenfeld, Tochter der ACERINOX S.A. - Spanien - eröffnete im Juni 2003 im Industriegebiet „Berner Feld“ in Rottweil ein weiteres Edelstahl-Servicecenter mit einer Lagerfläche von 5.500 qm, die schnell auf die jetzige Endgröße von ca. 8.500 qm bebauter Fläche vergrößert wurde.

Gründe für den Neubau waren u.a. die Nutzung der direkten Nähe zu vielen Verbrauchern in Süddeutschland und die günstige Lage zu den übrigen von ACERINOX Deutschland betreuten Ländern.

Zum Lieferprogramm von Acerinox gehören: rost- und säurebeständige Bänder in Standard- und Fixbreiten, Bleche kalt- und wamgewalzt, Flachstahl, rostfreie Blankstähle, Drähte und Winkel.

In der ersten Phase wurden die Materialien am neuen Standort erst einmal auf dem Boden gelagert und von dort mit Gabelstaplern für einzelne Kommissionen zusammengestellt. Aufgrund der schnell wachsenden Nachfrage und dem damit verbunden steigenden Mengenaufkommen, musste nach einer Lageroptimierung gesucht werden.

Wichtigste Kriterien für die Umstrukturierung des Profillagers waren direkter Zugriff auf jedes einzelne Profil, möglichst Platz sparende Lagerung und schnelle Kommissionierungsmöglichkeit. Für die Planung und spätere Lieferung des neuen Lagersystems konnte man den Spezialisten und Marktführer für flexible Kragarmregale, die Ohra Regalanlagen GmbH aus Kerpen, gewinnen. Anfang 2006 fanden die ersten Gespräche mit den für das Lager in Rottweil verantwortlichen Mitarbeitern von Acerinox und dem Ohra-Fachberater statt.

Die Vorgabe war, mehr als 3.500 t Edelstahl-Profile in rund 1.500 Dimensionen und unterschiedlichen Längen so in Kragarmregalen unterzubringen, dass jederzeit ein direkter Zugriff auf jedes gewünschte Profil möglich sein würde. Darüber hinaus waren diese Mengen auf einer Fläche von nur knapp 1.500 qm unterzubringen.

Die Lösung war ein Kragarmregal-System mit einer Höhe von 7,50 m und 14 Lagerebenen übereinander bei einer Tragfähigkeit von jeweils 1.200 kg pro Kragarm mit einer Länge von 1.250 mm.

Führungsschienen an den Regalfüßen und Einsatz von Hubtex-Vierwege-Staplern ermöglichten eine Gangbreite von lediglich 2,42 m, welche wiederum durch ein Gangsicherungssystem abgesichert werden musste, um ein Zusammentreffen von Personen und Stapler in diesen Schmalgängen zu vermeiden.

Am hinteren Ende der Regalgänge wird der Stapler durch im Boden eingelassene Transponder automatisch gestoppt. Einmal in einen Gang eingefahren, kann sich der Staplerfahrer voll auf seine Aufgabe des Ein- und Auslagerns konzentrieren. Durch Schmalgang und Führungsschiene entfällt das sonst notwenige Lenken im Gang völlig.

Um ein möglichst schnelles Auffinden der gewünschten Artikel zu gewährleisten, wurden für jeden Artikel feste, mit Artikelnummer versehene Lagerplätze vergeben. Mittels im Stapler eingebauter Kamera wird beim Ein- und Auslagern die am Lagerplatz angebrachte Artikelnummer mit der Artikelnummer der ein- oder auszulagernden Ware verglichen, um falsche Einlagerung oder Entnahme zu vermeiden.

Kragarmregal  
Kragarmregal  
Kragarmregal  
Kragarmregal  
Kragarmregal  

Bereits im Sommer 2006 konnten die Kragarmregale geliefert und anschließend von Ohra-Monteuren fachgerecht aufgestellt werden. Dank der positiven Erfahrungen mit der Profillagerung hat man sich bei Acerinox inzwischen dazu entschlossen, auch den Bereich Drahtringe durch Ohra planen und mittels Aufbau eines speziellen Palettenregalsystems effektiver gestalten zu lassen.

Verkauf Tel.: 02237 64-0

Benutzername: Kennwort: