Projektbericht DEG Wuppertal

Branche: Holzhandel
Lagergut: Konstruktionsholz, Brettschichtholz, Terrassenholz, OSB- und Verlegeplatten
Lagersystem: Kragarmregale
Auftraggeber: DEG Dach-Fassade-Holz eG
Standort: Wuppertal, Deutschland
Baujahr: 2011
Vorteil: Erhöhte Lagerkapazität

Kragarmregal-Lager im Holzhandel


3.200 Meter Lagerfläche

Die DEG Dach-Fassade-Wand eG ist eine der erfolgreichsten Genossenschaften in der Berufsorganisation des Dachdeckerhandwerks Westfalens. Durch die Errichtung eines neuen Lagers am Standort Wuppertal konnte die Produktpalette an Baustoffen durch ein noch breiteres Sortiment an Holz und Holzwerkstoffen ergänzt werden. Kragarmregale von OHRA sorgen dabei für ausreichende Lagerkapazitäten, die flexiblen Kragarme des Systems reduzieren zudem Schäden an den eingelagerten Artikeln.

Der Lagerneubau bietet Platz für die komplette Produktpalette eines professionellen Holzhandels: Dachdeckerbetriebe aus dem Raum Wuppertal erhalten hier Konstruktionshölzer mit bis zu 13 Metern Länge, Brettschichtholz, Terrassenholz, OSB- oder Verlegeplatten und vieles mehr. Bisher wurden Artikel aus diesem Bereich in einem Bodenlager untergebracht. Doch der Zugriff auf die so gelagerten Waren benötigte zu viel Zeit und führte immer wieder zu Beschädigungen der Holzartikel. Vor allem aber reichten die Kapazitäten für das erweiterte Holz-Sortiment nicht mehr aus.

Mit der Errichtung der Kragarmregale im neuen Lager beauftragte die DEG das Kerpener Unternehmen OHRA, das sich unter anderem auf Regalsysteme für den Holzhandel spezialisiert hat. Besonders die Konstruktion der Kragarme überzeugte die DEG: Denn sie werden horizontal in die Ständer eingehängt und nicht verschraubt oder verschweißt. So bleibt der eingehängte Arm flexibel und kann bei Stößen ausweichen. Beschädigungen am Regal, aber auch an der eingelagerten Ware, werden so vermieden.

OHRA errichtete insgesamt fünf zweiseitige und zwei einseitige, jeweils rund 38 Meter lange Regalzeilen. Bei einer Höhe von 6.285 Millimetern konnten sieben Lagerebenen eingerichtet werden, so dass insgesamt rund 3.200 Meter Regalfläche zur Verfügung stehen. Die Regalanlage wurde als Schmalganglager ausgeführt und von einem zwangsgeführten Vierwege-Stapler bedient - das ermöglicht eine maximale Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Fläche.

Auch mit der Beratungs-Leistung konnte OHRA die DEG überzeugen: Denn um die Regale optimal in die Stützen der Hallenkonstruktion einfügen zu können, musste die Länge der Kragarme entsprechend individuell angepasst werden. Dadurch ergeben sich unterschiedlichen Lastschwerpunkte, die bei der Regalkonstruktion berücksichtig werden mussten.

Für das gesamte Projekt - von der ersten Anfrage bis zum Montageende - benötigten die Experten von OHRA nur dreieinhalb Monate. Mit den jetzt zur Verfügung stehenden 3.200 Metern Regalfläche kann die DEG für ihre Kunden ein umfassendes Sortiment an Holz-Waren zur Verfügung stellen.

Kragarmregal  
Kragarmregal  
Kragarmregal  

Über DEG Dach-Fassade-Holz eG

Die DEG Dach-Fassade-Holz eG wurde 1947 von Karl Niermann, Obermeister der Dachdeckerinnung in Hamm, als Genossenschaft ins Leben gerufen. Seit dem hat sie sich im Laufe der Jahre zu einer der erfolgreichsten Genossenschaften in der Berufsorganisation des Dachdeckerhandwerks Westfalens entwickelt. Heute beschäftigt die Genossenschaft über 400 Mitarbeiter in 20 Niederlassungen und erwirtschaftet einen Umsatz von über 250 Millionen Euro. Die DEG bietet vom Dachdeckerbedarf über Artikel des Fassadenbaus bis hin zum benötigten Holz alles für das Dachdeckerhandwerk. Eine große Palette neuer Service-Ideen und intensive Betreuung runden das Angebot der Genossenschaft ab.

Verkauf Tel.: 02237 64-0

Benutzername: Kennwort: