Projektbericht HAPex s.r.o.

Branche: Holzverarbeitung
Lagergut: Fensterkanteln, Leimholz- und OSB-Platten, Profilholz oder Konstruktions-, Terrassenhölzern
Lagersystem: Kragarmregale
Auftraggeber: HAPex s.r.o.
Standort: Hradec Králové, Tschechische Republik
Baujahr: 2010, 2014
Vorteil: schnellerer Zugriff auf Waren, bessere Kontrolle über Warenbestand, höhere Lagerkapazität

Lagererweiterung mit Kragarmregalen


Holzwerkstoffe sicher, flexibel und effizient lagern

Die HAPex s.r.o., einer der größten Importeure von Hölzern und Holzbaustoffen in Tschechien, hat ihr Distributionslager mit Regalsystemen von OHRA erweitert. Die Kragarmregale überzeugten mit Flexibilität und hoher Tragfähigkeit. Mit den sowohl im Innen- als auch im Außenbereich aufgestellten Regalen konnte nicht nur die Lagerkapazität deutlich erhöht, sondern auch die Pick-Zeiten und die Kontrolle über die eingelagerten Waren verbessert werden.

HAPex betreibt in Hradec Králové eines der größten Distributionslager für Holzwerkstoffe in der tschechischen Republik. Von hier aus werden Schreiner und die holzverarbeitende Industrie unter anderem mit Fensterkanteln, Leimholz- und OSB-Platten, Profilholz oder Konstruktions- und Terrassenhölzern versorgt. Gut laufende Geschäfte und ein wachsendes Produktsortiment machten eine Erweiterung des vorhandenen Lagers erforderlich. Ziel war es zum einen, die Lagerkapazitäten zu erhöhen. Zum anderen erforderte die Vielzahl unterschiedlicher Formate und Materialien auch eine Optimierung der Ein- und Auslagerung. Dabei sollte auch die Sicherheit der Lagerung verbessert werden.

HAPex entschied sich daher, das Lager mit Systemen von OHRA, dem europäischen Marktführer für Kragarmregale, zu erweitern. Schon 2010 hatte das Unternehmen das bestehende Innenlager mit OHRA-Regalen ausgestattet. Überzeugt hatten dabei unter anderem die flexibel in einem 100 Millimeter Raster in die Regalständer eingehängten Kragarme. Sie lassen sich ohne Werkzeug verstellen, die Regale können schnell an die Dimension der einzulagernden Artikel angepasst werden. Zudem weichen die eingehängten Arme bei Stößen aus. Schäden am Regal, aber auch an der Ware, werden so vermieden.

Alle tragenden Elemente der Regale sind aus vollwandigem, warmgewalztem Stahl gefertigt. Auch bei Remplern behält diese Konstruktion dauerhaft ihre statischen Eigenschaften. Zudem sind hohe Traglasten – bei HAPex 1.000 Kilogramm pro Arm - eine schlanke Bauweise und somit eine hohe Flächennutzung möglich. Die Flexibilität bei der Einlagerung wurde bei HAPex zusätzlich erhöht, indem die Kragarmregale mit Holzböden ausgerüstet wurden. So entsteht eine durchgehende Lagerfläche ohne störende Zwischenstützen.

Für die Erweiterung des vorhandenen Lagers entschied HAPex sich, neue Regale mit einer Gesamtlänge von 52 Metern, einer Höhe von 4.500 Millimetern und vier Lagerebenen im Außenbereich aufzustellen. Zum Schutz vor der Witterung wurden die Regale mit einem Dach ausgestattet. Hierbei dienen die Regalständer gleichzeitig als tragende Konstruktion für das Dach – eine kostengünstige Alternative zum Neubau einer Lagerhalle.

 
 
 
Über HAPex s.r.o.:

HAPex wurde von einem Team von Fachleuten mit umfangreichen Erfahrungen in der Holzindustrie im Jahr 1999 gegründet. Die Aktivitäten des Unternehmens reichen zurück bis 1993, als die Muttergesellschaft ein Netzwerk von professionellen Lieferanten aus Tschechien, Deutschland, Slowakei, Skandinavien, Russland und Indonesien aufgebaut hat. Von dem Lager in Hradec Králové aus werden Kunden in ganz Tschechien, der Slowakei, Polen und auch vermehrt in ganz Europa versorgt.

Verkauf Tel.: 02237 64-0

Benutzername: Kennwort: