Projektbericht Holz Herbst GmbH

Branche: Holzhandel
Lagergut: Holz, Holzprodukte und Nebenprodukte
Lagersystem: Paletten- und Kragarmregale
Auftraggeber: Holz Herbst GmbH
Standort: Lüneburg, Deutschland
Baujahr: 2012
Vorteil: Größere Lagerkapazität, erhöhte Übersichtlichkeit, reduzierte Schäden am Regalsystem

Paletten- und Kragarmregale für den Holzhandel


Weniger Schäden dank warmgewalzter Regalprofile bei Holz Herbst

Bei dem Holzhändler Holz Herbst, Lüneburg, wurden Ware und Regale beim Handling mit den Holzprodukten immer wieder beschädigt. Mit neuen Regalen von OHRA, die aus vollwandigen, warmgewalzten Stahlprofilen hergestellt werden, konnte das Unternehmen diese Schäden minimieren. Gleichzeitig erlaubt die massive Bauweise höhere Regale mit zusätzlichen Lagerebenen, so dass auch die Lagerkapazität gesteigert werden konnte.

Holz Herbst hat sich vor allem für gewerbliche Holzverarbeiter – der Schwerpunkt liegt im Zimmereigewerbe – als ein Zulieferer mit hohem Servicegrad etabliert. So liefert das Unternehmen zum Beispiel individuell kommissionierte Ware direkt auf die Baustelle. Dabei spielt das Lager eine Schlüsselrolle: Es bevorratet nicht nur ausreichende Bestände, sondern ermöglicht auch eine reibungslose Kommissionierung. Doch die alten Lagereinrichtungen wurden den steigenden Anforderungen der Kunden an Warenqualität und Liefergeschwindigkeit nicht mehr gerecht: Mit den immer knapper werdenden Lagerkapazitäten musste die Ware häufig umgeräumt werden, um Zugriff auf die Artikel zu erhalten. Das kostete Zeit und führte immer wieder zu Beschädigungen – nicht nur an der Ware, auch an den Regalen selbst.

Daher rüstete Herbst seine Lagerflächen mit Regalen von OHRA aus. Das in Kerpen, Deutschland, ansässige Unternehmen hat sich auf Regalsysteme unter anderem für den Holzhandel spezialisiert. Besonders die massive Qualität der Regale überzeugte Holz Herbst. Denn gegenüber Regalen aus Blech geben die warmgewalzten Stahlprofile der OHRA-Regale bei Stößen elastisch nach und knicken nicht ein – sie behalten so dauerhaft ihre Tragfähigkeit.

Holz Herbst stattete bereits 1993 die erste von drei Hallen mit OHRA-Regalen aus. 1996 folgte die zweite Halle, 2012 dann die dritte. Da bei Herbst von der losen Schraube bis zum 18-Meter-Leimbinder die unterschiedlichsten Waren gelagert werden, setzt das Unternehmen sowohl Kragarmregale mit verschiedenen Armlängen als auch Palettenregale mit einer Fachbreite von 2700 Millimeter von OHRA ein. Die Regalzeilen sind im Durchschnitt 36 Meter lang und bieten bei einer Höhe von sieben Metern sechs Lagerebenen.

Insgesamt konnte Holz Herbst mit den OHRA-Regalsystemen die Lagerkapazität deutlich steigern und den Zugriff auf die Ware vereinfachen. Gleichzeitig ließen sich auch die Schäden an Ware und Regalen deutlich reduzieren. Teure Reparaturen an den Regalanlagen entfallen, die Sicherheit im Lager bleibt auch bei eventuellen Remplern mit den Staplern erhalten.


Über Holz Herbst

Die Holz Herbst GmbH mit Sitz in Lüneburg wurde bereits 1865 gegründet – damals als mobiles Dampf-Sägewerk. Heute beschäftigt das Unternehmen 48 Mitarbeiter, die einen Umsatz von rund 11 Millionen Euro jährlich erwirtschaften. Beliefert werden vor allem gewerbliche Kunden im Umkreis von 75 Kilometer um Lüneburg mit Holz, Holzprodukten (wie Parkett, Türen oder Holzfaserdämmstoffe) und Nebenprodukten.

Kragarmregal  
Kragarmregal  
Kragarmregal  
Kragarmregal  

Verkauf Tel.: 02237 64-0

Benutzername: Kennwort: