Projektbericht Jagram Pro

Branche: Holzverarbeitung
Lagergut: Leimholzbögen, Holzwerkstoffe
Lagersystem: Kragarmregale
Auftraggeber: Jagram-Pro S.A.
Standort: Susz, Polen
Baujahr: 2015
Vorteil: Flexibilität, Lagerkapazität, Vermeidung von Beschädigungen

Mehr Effizienz im Lager


Kragarmregale für Leimholzbögen

Die polnische Firma Jagram Pro, einer der führenden Hersteller von Leimholzbögen, hat ihr Lager durch Kragarmregale von OHRA erweitert. Die flexiblen, eingehängten Arme des Regalsystems ermöglichen eine schnelle Anpassung an die jeweiligen Dimensionen der fertigen Leimholzbögen. Die Reduzierung von Schäden und schnellere Pick-Zeiten führen zudem zu einer höheren Wirtschaftlichkeit im Lager.

Jagram Pro fertigt Leimholzbögen mit Biegeradien ab 45 Zentimetern, zum Beispiel für die Gartenmöbel, und bis zu einer Spannweite von bis zu 19 Metern. Entsprechend flexibel muss auch das Lager am Sitz in Susz sein: Hier werden sowohl die Hölzer für die Produktion gelagert, als auch die fertigen Leimholzbögen für die Kunden. Das dort gelagerte Material variiert in der Länge von 1,5 bis zu 12 Metern. Damit die Lagerkapazität optimal genutzt werden kann, muss daher der Abstand zwischen den Lagerebenen leicht anzupassen sein – je nach Größe der einzulagernden Leimholzbögen und Holzpakete.

Das ist ein wesentlicher Grund, warum sich Jagram Pro schon bei der ersten Ausstattung seines Lagers im Jahr 2003 für das Regalsystem von OHRA entschieden hatte – und auch bei der notwendigen Erweiterung im Jahr 2015 wieder Regale des europäischen Marktführers für Kragarmregale eingesetzt hat. Denn bei dem OHRA-System werden die Kragarme nicht verschweißt oder verschraubt, sondern flexibel in den Regalständer in ein 100 Millimeter Raster eingehängt. Die Kragarme lassen sich so ohne Werkzeug verstellen, die Regale können schnell an die Dimension der einzulagernden Artikel angepasst werden. Zudem weichen die eingehängten Arme bei Stößen aus. Schäden am Regal, aber auch an der eingelagerten Ware, werden so vermieden.

Alle tragenden Elemente der Regale sind aus vollwandigem, warmgewalztem Stahl gefertigt. Auch bei Remplern behält diese Konstruktion dauerhaft ihre statischen Eigenschaften. Zudem sind hohe Traglasten, eine schlanke Bauweise und somit eine hohe Flächennutzung möglich. Da die Regale bei Jagram Pro im Außenbereich installiert sind, wurden sie zusätzlich mit einem Dach versehen, dass direkt auf die Regalständer montiert ist. Dazu berechnete OHRA die Statik unter Berücksichtigung der lokalen meteorologischen Bedingungen – vor allem der zu erwartenden Schneelasten.

Insgesamt umfasst das Lager von Jagram Pro heute zwölf Regalzeilen mit einer Höhe von 5 Metern und einer Länge von rund 20 Metern. Durch die Regale von OHRA konnte nicht nur mehr Lagerkapazität geschaffen werden, sondern es wurden auch die Kosten, die durch Beschädigungen des Regals und der Waren entstehen, minimiert. Gleichzeitig ermöglichen die Regale einen besseren Überblick über den Lagerbestand und schnellere Pick-Zeiten.

 
 
 
Über Jagram Pro:

Die Firma Jagram Pro ist einer der führenden Hersteller von Leimholzbögen sowohl in Polen als auch in Europa. Die Firma wurde im Jahr 1987 gegründet. Die Anwendung moderner Technologie ermöglicht die Produktion von Leimholzbögen bis zu einer Spannweite von 19 Metern bei gleichzeitigem Erhalt ihrer Ästhetik und Qualität. Jagram Pro fertig Bögen unter Verwendung von nur 3,8 Millimeter bis 22,5 Millimeter dünner Lamellen. Damit sind Biegeradien von nur 45 Zentimeter bei Konstruktionsholz-Elementen und von 15 Zentimetern für sonstige kleinere Bögen möglich.

Verkauf Tel.: 02237 64-0

Benutzername: Kennwort: