Projektbericht Notz Metall AG

Branche: Metallhandel
Lagergut: Stabstahl, Rohre, Winkelprofile, Blankstahl, Halbfertigteile
Lagersystem: Kragarmregale
Auftraggeber: Notz Metall AG
Standort: Brügg, Schweiz
Baujahr: 2013
Vorteil: Erhöhung der Lagerkapazitäten bei geringerem Flächenbedarf, Multifunktionalität

Kragarmlager für den Edelstahlhandel


Multifunktionelles und platzsparendes Indoor-Lager

Die Notz Metall AG, einer der führenden Edelstahlhändler in der Schweiz, hat sein neues Warenlager mit Kragarmregalen von OHRA realisiert. Durch die Hochregal-Bauweise - die oberste Lagerebene liegt auf einer Höhe von 6,4 Metern - konnte das Unternehmen im Vergleich zum alten Lagersystem eine höhere Lagerkapazität auf geringerer Fläche realisieren.

Die Notz Metall AG ist ein Vollsortimenter im Bereich des Handels mit Stahl und Nichteisenmetallen. Das Unternehmen mit Sitz in Brügg, im Schweizer Kanton Bern, führt ein breites Sortiment von rund 6300 Artikeln und hat circa 5000 Tonnen Stahl und Nichteisenmetalle auf Lager. Auf Grund eines Autobahnbaus musste Notz Metall auf einen erheblichen Teil seines Betriebsgeländes verzichten. Damit fiel auch die Fläche für das bisherige Außenlager für Stab- und Rohrprodukte weg. Um nicht die noch vorhandenen Grünflächen auf dem Betriebsgelände überbauen zu müssen, entschied sich das Unternehmen, das Langgut zukünftig in einer vorhandenen Lagerhalle unterzubringen. Das setzte jedoch ein Regalsystem voraus, mit dem die Hallenhöhe voll ausgenutzt werden konnte und das somit auf gleicher Fläche eine höhere Lagerkapazität ermöglicht.

Daher entschied Notz sich für das Kragarmregal-System von OHRA. Das in Kerpen, Deutschland, ansässige Unternehmen fertigt seine Regale aus stabilen warmgewalzten Stahlprofilen, die hohe Bauhöhen und Traglasten erlauben. Zudem werden die Kragarme der OHRA-Regale horizontal in ein in die Ständer gestanztes Raster eingehängt und nicht verschraubt oder verschweißt. So lässt sich schnell die Höhe der einzelnen Lagerebenen ändern – ganz ohne Werkzeug. Genau diese Flexibilität ist die Voraussetzung für die von Notz geforderte Multifunktionalität des Regalsystems - schließlich sollten so unterschiedliche Produkte wie Stabstahl, Rohre, Winkelprofile, Blankstahl oder Halbfertigteile in den Längen 3 und 6 Meter gelagert werden.

Innerhalb von neun Tagen installierte OHRA ein entsprechendes drei-gassiges Kragarmregal-Lager. Dabei erfolgte der Aufbau Zug-um-Zug: Nach der Fertigstellung eines Ganges wurden hier bereits die Waren eingeräumt, während die nächste Regalzeile aufgebaut wurde. Das erforderte einen straffen Projektplan, so dass der Betriebsablauf möglichst nicht gestört wurde.

In die 6740 Millimeter hohen Ständer des Regalsystems sind 12 Lagerebenen eingehängt. Das Lager bietet so insgesamt 2.640 Stellplätze - das sind über 800 mehr als im vorherigen Regal. Gleichzeitig beansprucht das Regalsystem rund 366 m² weniger Fläche. Durch die Erhöhung der Lagerplatzkapazitäten konnten auch die Lagerplatzkosten um rund 15,5 Prozent gesenkt werden.


Über Notz Metall AG

Kerngeschäft der Notz Metall AG ist die Anarbeitung, der Handel und die Weiterverarbeitung von Qualitäts- und Edelstählen, Nichteisenmetallen und Sonderwerkstoffen und deren Halbfabrikate. Die Produkte dienen als Vormaterialien in vielen hochstehenden Industriesegmenten. Das Service-Center von Notz Metall AG bietet einen raschen Service und bearbeitet das Material nach kundenspezifischen Anforderungen und Wünschen. Das Unternehmen, dessen Wurzeln im Jahr 1898 liegen, beschäftigt 85 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von 70 Millionen Euro.

Kragarmregal  
Kragarmregal  
Kragarmregal  
Kragarmregal  

Verkauf Tel.: 02237 64-0

Benutzername: Kennwort: