Projektbericht Ratheau

Branche: Holzhandel
Lagergut: Paneele, Träger, Schichtholz
Lagersystem: Kragarmregale
Auftraggeber: SAS RATHEAU
Standort: OZOIR LA FERRIERE, Frankreich
Baujahr: 2016
Vorteil: weniger Beschädigungen, Optimierung der Lagerfläche, höhere Lagerkapazitäten

Werthaltigkeit und hohe Lagerkapazität


Flexible Kragarmregale für den Holzhandel

Als unabhängiges Holzhandelsunternehmen im Großraum Paris, lagert die Firma Ratheau SAS Bauholz, Balken und Furnierschichtholz in Kragarmregalen von OHRA. Auf Grund der flexiblen Konstruktion ermöglicht dieses Regalsystem nicht nur eine hohe Ausnutzung der Lagerflächen, sondern gewährt vor allen Dingen auch einen hohen Nutzungsgrad.

Ratheau ist einer der bedeutendsten Händler für Holzprodukte und Holzwerkstoffe insbesondere für den Bau und das Handwerk in der Region Ile-de-France und der Normandie. Die 180 Mitarbeiter an 12 Niederlassungen erzielten in 2016 einen Umsatz von 43,5 Millionen Euro. Am Standort Ozoir-la-Ferrière konnten die Lagerflächen durch den Kauf eines zweiten Lagers beträchtlich erweitert werden. Es sollte Platz für Rohholz aus Skandinavien für bis zu 6 Meter lange Paneele, bis zu 13,5 Meter lange L-Träger, Furnierschichthölzer und sonstige Holzbauprodukte geschaffen werden.

Das französische Unternehmen entschied sich im vergangenen Jahr, seine Lagerflächen in Ozoir-la-Ferrière mit Kragarmregalen von Ohra auszurüsten. Der Hersteller mit Sitz in Kerpen, Deutschland, hat sich auf Regalsysteme für den Baustoff- und Holzhandel spezialisiert. OHRA ist europäischer Marktführer für Kragarmregale.

Ratheau setzt schon seit 2008 auf Regalsysteme des deutschen Unternehmens, überzeugt von der Qualität und Haltbarkeit der Konstruktion. Denn alle tragenden Elemente der Kragarmregale sind aus vollwandigem, warmgewalztem Stahl gefertigt. Die Profile können so bei Stößen zum Beispiel durch Stapler elastisch nachgeben und behalten dauerhaft ihre statischen Eigenschaften. Die stabile Konstruktion der Anlagen von OHRA erlaubt große Lagerhöhen sowie hohe Traglasten und damit eine optimale Flächenausnutzung.

Zudem minimiert die Konstruktion der OHRA-Kragarmregale das Risiko von Beschädigungen: die einzelnen Kragarme werden nämlich horizontal in die Ständer eingehängt und nicht verschraubt oder verschweißt. So bleibt der eingehängte Arm flexibel und kann bei Stößen ausweichen. Beschädigungen am Regal, aber auch an der eingelagerten Ware, werden so vermieden.

Insgesamt konnte Ratheau durch die Kragarmregale von OHRA eine optimale Nutzung seiner Lagerflächen erreichen und für eine hohe Werthaltigkeit seiner Investition sorgen.

Kragarmregal  
Kragarmregal  
Über Ratheau SAS

Das Unternehmen wurde 1852 gegründet und vertreibt heute circa 20.000 eingelagerte Artikel, die sich auf drei Produktfamilien aufteilen: Holzbauprodukte, Holz für die Inneneinrichtung sowie Holz für die Gestaltung (unter anderem technisches und wasserfestes Sperrholz). Die von der Gruppe gehandelten Hölzer stammen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Ratheau ist Mitglied der Nebopan-Gruppe – einem französischen Verband unabhängiger Holzhändler.

Verkauf Tel.: 02237 64-0

Benutzername: Kennwort: