Projektbericht Rosa Catene

Branche: Metallverarbeitende Industrie
Lagergut: gebündeltes Stangenmaterial, palettierte Blechbänder
Lagersystem: Kragarmregale
Auftraggeber: Rosa Catene Spa
Standort: Calolziocorte, Italien
Baujahr: 2015
Vorteil: Flexibilität, Robustheit, kostengünstig durch Regalhallenbau

Kragarmregale für Stangenmaterial und Blechbänder


Mehr Kapazität im Lagerneubau

Rosa Catene, einer der führenden Hersteller von Industrieketten, hat an seinem Firmensitz in Calolziocorte, Italien, ein neues Rohmateriallager errichtet. Die von OHRA stammende Regalkonstruktion dient dabei auch als Tragelement für die Überdachung. Diese Lösung bietet nicht nur einen Kostenvorteil gegenüber einer herkömmlichen Hallenkonstruktion, sondern ermöglicht auch jederzeit eine problemlose Erweiterung des Lagers.

Rosa Catene produziert am Standort Caloziocorte Ketten für Anwendungen in der Landwirtschaft, in Industrie und im Gewerbe. Das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens erforderte den Bau eines neuen Rohmateriallagers für palettierte Blechbänder und gebündelte Stahlstäbe. Den Auftrag zum Bau des Lagers bekam OHRA: Der in Kerpen, Deutschland, ansässige Spezialist für Kragarmregalsysteme überzeugte Rosa Catene mit einem Konzept, bei dem die Ständer der Kragarm-Regale gleichzeitig als tragende Konstruktion für die Halle dienen. Bei dem vorgeschlagenen Konzept überlappen sich die Dachelemente der sechs Regalzeilen gegenseitig. So entsteht ein vollständig überdachtes, modulares Lager, das zukünftig problemlos erweitert werden kann. Zudem bietet diese Konstruktion deutliche Kostenvorteile und ist schneller errichtet als eine herkömmliche Halle.

Das gesamte Lager ist rund 900 Quadratmeter groß und besteht aus fünf 30 Meter langen Reihen zweiseitiger Kragarmregale und einer einseitigen Regalreihe. Die Regalsysteme von OHRA werden aus stabilen warmgewalzten Stahlprofilen gefertigt, die hohe Bauhöhen und Traglasten erlauben. Die robuste Bauweise reduziert zudem den Kosten- und Zeitaufwand für Reparaturen und Wartung, wie er bei herkömmlichen, aus Blechprofilen hergestellten Regalkonstruktionen durch Anfahrschäden und ähnlichem entsteht.

In den ersten drei Regalzeilen wird das 6.500 Millimeter lange und 4.000 Kilogramm schwere, gebündelte Stangenmaterial doppelttief auf neun Ebenen gelagert. Die Kragarme der Regale sind eingehängt und lassen sich über Schrauben millimetergenau ausrichten – so ist eine gleichmäßige Auflage des Lagerguts gewährleistet. Bedient werden diese Gassen über einen Vierwegestapler, der über an den Ständern angebrachte Schienen geführt wird. Die restlichen Regalzeilen sind mit Armbrücken ausgestattet und bieten so auf sieben Ebenen eine durchgehende Lagerfläche. Hier werden die bis zu 1.200 Kilogramm schweren palettierten Blechbänder gelagert. Bedient werden diese Gassen von einem Gabelstapler.

Das Regalsystem mit eingehängten Kragarmen ermöglicht eine hohe Flexibilität – je nach Anforderung lassen sich die Lagerplätze der verschiedenen Materialien verändern und austauschen.


Über Rosa Catene Spa

Seit 1924 werden am Standort Calolziocorte, Italien, Ketten für industrielle Anwendungen hergestellt. Seit 1995 firmiert das Unternehmen unter dem Namen ROSA CATENE SPA; es befindet sich nach wie vor im Besitz der Familie Rosa. Es fertigt hochwertige Ketten für verschiedene Anwendungen: Für Förderbänder, Antriebssysteme, Aufzüge uvm.

Kragarmregal  
Regalhalle  
Regalhalle  
Regalhalle  

Verkauf Tel.: 02237 64-0

Benutzername: Kennwort: