Projektbericht Josef Schuberth & Söhne KG

Branche: Baustoffe
Lagergut: Langgut, Natur- und Betonsteine, Großgeräte
Lagersystem: Paletten- und Kragarmregale
Auftraggeber: Josef Schuberth & Söhne KG
Standort: Melk, Österreich
Baujahr: 2011
Vorteil: Erhöhte Lagerkapazität, Innen- und Außenlager

Hochregalanlage für Baumarkt


Lagerfläche optimal genutzt

Bei der Erweiterung ihres Baumarkts im österreichischen Melk errichtete die Josef Schuberth & Söhne KG auch ein Hochregallager, das eine hohe Ausnutzung der vorhandenen Lagerfläche ermöglicht. OHRA, der im deutschen Kerpen ansässige Spezialist für Regalanlagen, installierte elf Regal-Gassen, davon achteinhalb als Palettenregal und zweieinhalb mit Kragarm-Regalen.

Hier werden sowohl Langgüter aus den Bereichen Holz, Tiefbau oder Garten- und Landschaftsbau bevorratet wie auch schwere Waren aus dem Natur- oder Betonstein-Sortiment. Zusätzlich werden, je nach Saison, auch Artikel aus dem Bereich des Baumarktes eingelagert, wie zum Beispiel Rasenmäher.

Um diesen unterschiedlichen Artikeln bestmöglichen Platz zu bieten, wurden die Palettenregalfächer mit unterschiedlichen Fachweiten zwischen 2.200 Millimeter und 4.000 Millimetern ausgeführt. Die Fachlasten betragen zwischen 3.000 Kilogramm und 4.800 Kilogramm. Auf sieben Lagerebenen, die oberste befindet sich in 9 Metern Höhe, haben hier rund 7.000 Paletten Platz. Sperriges Langgut wird in den jeweils 28,5 Meter langen Kragarmregal-Gassen gelagert. Die Regale sind mit 1.200 Millimeter langen Kragarmen ausgestattet; jeder einzelne von ihnen trägt bis zu 800 Kilogramm. Die Kragarme der OHRA-Regale werden horizontal in die Ständer eingehängt und nicht verschraubt oder verschweißt. So bleibt der eingehängte Arm flexibel und kann bei Stößen ausweichen. Die Regalständer sind im 100 Millimeter Raster gestanzt und können so schnell an sich ändernde Lagergegebenheiten angepasst werden – ganz ohne Werkzeug.

Neben der Hochregalhalle hat Schuberth zudem ein Freilager mit Kragarm- und Palettenregalen von OHRA eingerichtet. Die verzinkten Regalständer dienen dabei gleichzeitig als tragende Elemente für ein Dach: Einseitige Regalzeilen wurden mit einem Pult-, zweiseitige mit einem Satteldach versehen. Zum Lieferumfang von OHRA gehört dabei auch die Berechnung der Statik aufgrund von Wind- und Schneelasten. Mit einer Vielzahl von Zubehör wie Trennbügel, Rammschutz, Auflagen oder Gitterroste wurden die Regale auf die individuellen Anforderungen von Schuberth hin angepasst.

Seit Anfang 2012 profitiert Schuberth von der deutlich gestiegenen Lagerkapazität. „Auch die Übersicht ist besser und die Manipulation der Waren erfolgt wesentlich schneller“, erklärt Geschäftsführer Diplom-Ingenieur Heinz Schuberth. „Als Vollsortimenter im Bereich Baustoffe ist Schuberth bekannt für eine hohe Verfügbarkeit und Schnelligkeit in der Abwicklung – das moderne Hochregallager ist das Schlüsselelement für unsere Warenlogistik!“

Kragarmregal  
Palettenregal  
 
Über Schuberth

Die Josef Schuberth & Söhne KG, gegründet 1935, betreibt heute zwei Baumärkte an den Standorten Melk, der erste Hagebaumarkt Österreichs, und Wieselburg. Das Unternehmen beschäftigt rund 180 Mitarbeiter und erwirtschaftet 40 Millionen Euro Umsatz in Österreich. Bei der Erweiterung des Baumarkts in Melk im Jahr 2011 wurde der Baustoffhandel modernisiert und zu einem Baustoffkompetenzzentrum ausgebaut. Auch der Baumarkt und das Gartencenter wurden deutlich erweitert. Ein Intersport und ein Vedes-Spielwarengeschäft runden das Angebot ab.

Verkauf Tel.: 02237 64-0

Benutzername: Kennwort: