Projektbericht Schyns GmbH

Branche: Holzhandel
Lagergut: BSH-Holz (Brettschichtholz), KVH (Konstruktionsvollholz), Platten aller Art
Lagersystem: Kragarmregale
Auftraggeber: Schyns GmbH
Standort: Siegburg, Deutschland
Baujahr: 2010
Vorteil: Höhere Lagerkapazität, schnellere Zugriffszeiten, schnellere Kommissionierung, weniger Schäden

Regalhalle für den Holzhandel


Komplettlösung aus einer Hand

Nach einem Großbrand musste die Lagerhalle der Firma Schyns, einer der führenden Holzhändler im Rhein-Sieg-Kreis, innerhalb kürzester Zeit wiederaufgebaut werden. Schyns setzte dabei auf Regalsysteme von OHRA. Die Kerpener Spezialisten für Kragarmregale realisierten den Neubau der 3.385 Quadratmeter großen Regalhalle in Generalunternehmerschaft. Von der ersten Planung bis zur Montage lagen damit alle Bauabschnitte in einer Hand, so konnte das Projekt in nur sieben Monaten realisiert werden.

Die in Siegburg ansässige Schyns GmbH bietet als Groß- und Einzelhandelsunternehmen ein umfassendes Holzsortiment für private und gewerbliche Kunden – vom Konstruktionsvollholz bis zum Gartenhaus. Bevorratet werden die Holzartikel in einem Regallager, das seit über 20 Jahren stetig erweitert wurde. Aus einzelnen Regalzeilen entstand so über die Jahre eine komplette Halle, die später wiederum dupliziert wurde. So konnte das gesamte Lager mit dem Unternehmen mitwachsen.

Schyns setzte dabei von Anfang an auf Kragarmregale von OHRA: Zum einen überzeugte das System mit seiner Robustheit – alle tragenden Elemente sind aus vollwandigem, warmgewalztem Stahl gefertigt. Die Profile können so bei Stößen elastisch nachgeben und behalten auch im rauen Lagerbetrieb dauerhaft ihre statischen Eigenschaften. Zudem erlaubt die stabile Konstruktion große Lagerhöhen – bei Schyns liegt die oberste Lagerebene auf einer Höhe von 6 Metern. Zum anderen werden die Kragarme der OHRA-Regale nicht mit dem Ständer verschraubt oder verschweißt, sondern eingehängt. Der Arm kann bei Stößen durch Stapler oder Ware ausweichen, Arm und Ware bleiben unbeschädigt. Die Regalständer sind in einem 100 Millimeter Raster gestanzt, in das die Kragarme flexibel eingehängt werden. Die Arme lassen sich ohne Werkzeug verstellen, so dass die Regale schnell an neue Gegebenheiten angepasst werden können.

Nach dem Brand der Regalhalle beauftragte Schyns daher wieder OHRA mit dem Neubau des Lagers. Die Spezialisten aus Kerpen lieferten und montierten nicht nur die erforderlichen Regalsysteme, sondern übernahmen auch die Planung des kompletten Neubaus – von der ersten Zeichnung bis zur Berechnung der Statik. Dadurch dass OHRA die Generalunternehmerschaft für den Hallen-Neubau übernahm, konnten die Projektzeiten gestrafft werden: Das gesamte Projekt mit einem Investitionsvolumen von rund 1 Million Euro wurde in nur 7 Monaten realisiert.


Über Schyns

Gegründet wurde die Schyns GmbH 1947 durch Heinrich Schyns als Holzgroßhandlung. 30 Jahre später übernahm sein Sohn Karl-Heinz den Betrieb. Karl-Heinz Schyns war Mitbegründer der HolzLand-Kooperation, entsprechend wurde im Jahr 1985 der Großhandel durch das Einzelhandelsgeschäft ergänzt. Seit dem Jahr 2003 wird das Unternehmen von Heiner Schyns, dem Enkel des Gründers, geführt. Auf 2.000 Quadratmeter Einzelhandelsfläche wird im Fachmarkt vom Kantholz über Bodenbeläge bis hin zu Holzspielzeug ein umfangreiches Holzsortiment angeboten. Der Großhandel für das holzverarbeitende Handwerk bildet das zweite Standbein des Familienbetriebs, in dem heute 15 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Regalhalle  
Regalhalle  
Regalhalle  
Regalhalle  

Verkauf Tel.: 02237 64-0

Benutzername: Kennwort: