Kragarmregal  

Projektbericht URKOITIK

Branche: Baustoffe
Lagergut: PVC-Rohre, Ventile, Schläuche, Baustellenmaterial für Kanalisation, Versorgung und Sanierung
Lagersystem: Einfahrregale, Kragarmregale
Standort: Pamplona (E)
Baujahr: 2008
Vorteil: Ordnung im Lager statt „chaotische Lagerung“, keine Zeitverluste beim Manövrieren der sperrigen Teile, Platzvorteile für die Be- und Entladung von LKWs, Erhöhung der Lagerkapazität, perfekte Organisation von Warenein- und -ausgang

Einfahrregalanlage sind besonders geeignet für die Lagerung von PVC- und Metallrohren.
Kompakte Lagerung und Maximierung der Lagerkapazität

Die spanische Firma URKOITIK S.L. mit Werken in Pamplona und Tudela ist ein zertifiziertes Unternehmen aus der Baustoffbranche. Zum Produktportfolio gehören fast alle Produkte aus den Bereichen Kanalisation, Versorgung und Sanierung. Dazu zählen beispielsweise PVC-Rohre, Ventile, Schläuche und das dazu passendes Zubehör.

Infolge des steigenden Bedarfs und des wachsenden Marktes in Spanien, reichte die vorhandene Lagerkapazität auf dem Grundstück des Kunden nicht mehr aus. Bedingt durch die „chaotische“ Lagerung, vor allem der PVC- und Metallrohre, war die Grundfläche des Freigeländes schnell belegt. Die Rohrbündel lagen verstreut auf dem Lagerplatz und mussten mehrmals hin- und hergeräumt werden, um an die benötigten Sorten heranzukommen. Dieser Zeitverlust beim Manövrieren der Ware machte sich schnell bemerkbar. Im Zeitraum eines Jahres wuchs dieser Zeitverlust auf mehrere tausend Stunden und führte sogar schon dazu, dass Aufträge storniert wurden, da der Kunde die logistische Herausforderung nicht mehr bewältigen konnte.

Zusätzlich bestand das Problem, dass für das Be- und Entladen der LKWs ein großer Platzbedarf erforderlich war, u.a. weil die Ware mit einem klassischen Frontstapler bewegt wurde. Insgesamt war der Kunde mit dem Lager und dem Handling der Produkte unzufrieden. Die auf dem Boden gelagerten Rohre wurden schnell beschädigt und Unfälle beim Manövrieren zwischen den verschiedenen Rohrpaketen blieben nicht aus.

Beim Besuch einer Baustoffmesse in Spanien wurde der erste Kontakt mit OHRA hergestellt. Die dort ausgestellten Regalsysteme beeindruckten den Kunden sehr und kurzfristig wurde ein Besuchstermin beim Kunden vor Ort vereinbart. Der spanische Fachberater von OHRA hat sich die Gegebenheiten vor Ort angesehen und der Kunde hat ihm die Lagerproblematik erläutert.

Daraufhin erarbeitete der Fachberater anhand der gewonnenen Informationen ein Lagerkonzept für die unterschiedlichen Anforderungen an die anspruchsvolle Lagerung. Das Konzept sah vor, die voluminösen PVC- und Metallrohre in Einfahrregalen zu lagern. Dieses Regalsystem ermöglicht die Lagerung von Rohrbündeln aus gleichen als auch aus verschiedenen Sorten und Abmessungen. Je nach Bedarf können diese Artikel in verschiedenen Ebenen kompakt und platzsparend gelagert werden.

Das Prinzip funktioniert ähnlich einem „Drive-In“-System. Der Staplerfahrer fährt mit der Ladung in eine Regalgasse hinein und legt die Bündel sowohl hintereinander als auch übereinander auf den robusten Kragarmen ab – ohne Platzverlust und übersichtlich sortiert. Durch die Lagerung in verschiedenen Lagerebenen in der Höhe kann der Kunde nun auf gleicher Grundfläche die Lagerkapazität um ein vielfaches erhöhen. Zusätzlich kommt nun statt eines Frontstaplers ein Mehrwege-Seitenstapler für das Handling zum Einsatz. Dieser Staplertyp braucht dank seiner Funktionsweise und Bauart viel weniger Platz als der klassische Frontstapler.

Dadurch ergibt sich nun ein erheblicher Vorteil bei der Kommissionierung verschiedener Bündel. Durch die übersichtliche Lagerung der unterschiedlichen Sorten und Abmessungen mit direktem Zugriff können die LKWs nun in wenigen Minuten be- und entladen werden. Eine enorme Zeitersparnis gegenüber der vorherigen „chaotischen“ Lagerung mit umständlichen Logistikmanövern.

Einfahrregal  
Einfahrregal  
Einfahrregal  
Einfahrregal  
Einfahrregal  

Als Ergänzung zum Einfahrregal lieferte und montierte OHRA zusätzlich robuste Kragarmregale. Hier werden die Sorten gelagert, die nicht so häufig benötigt werden. Die Rohrbündel lagern hier in mehreren Ebenen übereinander. Dank der Kragarmlängen von bis zu 2.500 mm kann der Kunde hier auch 2 Rohrpakete hintereinander auf einer Ebene lagern.

Das neu geschaffene Lager bei URKOITIK S.L. ist nun vom Wareneingang bis zum Warenausgang systematisch perfekt organisiert. Die Kombination aus Einfahr- und Kragarmregalen erweist sich als optimale Lösung für ein Mischlager. Kürzere Wege, direkter Zugriff, erhöhte Lagerkapazität, keine Beschädigung der Ware, vermindertes Unfallrisiko – insgesamt ein besserer Service für die Kundschaft und ein erheblicher Mehrwert mit wenig Aufwand für URKOITIK S.L.

Die komplette Anlage kann bei steigendem Bedarf dank des Baukastensystems von OHRA jederzeit erweitert werden. Sogar die Umwandlung der Kargarmregale in Einfahrregale ist durch diese Modulbauweise möglich.

Verkauf Tel.: 02237 64-0

Benutzername: Kennwort: