Zum Hauptinhalt springen

Verschieberegale Kompakte Lagerung auf kleiner Fläche

Verschieberegale

Verschieberegale gehören zu den dynamischen Regalsystemen. Einzelne Regalzeilen werden auf verwindungssteife mobile Verfahrwagen montiert, welche sich mittels Räder auf Schienen bewegen. Dadurch wird immer nur ein Bedienungsgang geöffnet, während die restlichen Regalzeilen zusammengeschoben werden. Dadurch werden fest definierte Regalgänge eingespart. Im besten Fall kann mit dieser Lagermethode fast 100% Fläche eingespart werden.  

Welche Regalarten können für Verschieberegale genutzt werden?

Je nach Anforderung und zu lagernder Ware können fast alle Regaltypen wie z.B. Kragarmregale oder Palettenregale zu Verschieberegalen umgerüstet werden. Für die kompakte Lagerung von Langgut sind Kragarmregale die beste Option während das klassische Palettenregal für die Lagerung von palettierter Ware oder auch Gitterboxen geeignet ist. Darüberhinaus können auch Fachbodenregale zu Verschieberegalen umgebaut werden. Besonders für die Lagerung von Klein- oder Ersatzteilen mit vielen Varianten ist dies die beste Lösung.

Der entscheidende Vorteil bei Verschieberegalen ist der Zugewinn an Fläche bei gleichzeitiger Einsparung von Verkehrswegen. 

Wo werden Verschieberegale eingesetzt?

Der klassische Einsatzbereich von Verschieberegalen ist das Archiv, wo eine Vielzahl an Akten und Dokumenten über einen langen Zeitraum gelagert werden müssen. Immer häufiger verwendet man diese Lagermethode in verschiedenen Bereichen. In der Aluminiumbranche werden Profile, Rohre und sonstiges Langgut kompakt in Verschieberegalen verwahrt. In Opernhäuser und Theater lagern komplette Kulissen für verschiedene Aufführungen. Aber auch im Holzhandel und im Baustoffhandel werden Verschieberegale immer häufiger eingesetzt, da die Grundfläche meistens limitiert ist.

Für die Sicherheit in den Regalgassen von Verschieberegalen sorgen z.B. Lichtschranken, die an den Stirn- und Längsseiten der Regale montiert sind. Diese erfüllen die gesetzlichen Richtlinien für Personenschutz-Einrichtungen.

Vorteile von Verschieberegalen auf einen Blick:

  • Bis zu 100% höhere Lagerkapazität
  • Handling manuell mit Handkurbel oder per Elektroantrieb
  • Anwendbar für Kragarm- oder Palettenregale
  • Verfahrwagen bis 60 Meter Länge, Traglast bis 200 t
  • Sicherheitseinrichtungen und Personenschutzanlagen gemäß den gültigen Richtlinien
  • Funksteuerung optional
  • Leichtgängiges Schienenradsystem aus Spezialstahl
  • Nachrüstbar in vorhandenen Hallen

BeratungsgesprächDownload Broschüre

Verfahrregale

In der Lagerlogistik verwendet man viele Fachbegriffe für die verschiedenen Lager- und Regalsysteme. 

Gibt es einen Unterschied zwischen Verschieberegale und Verfahrregale?

Beide Fachbegriffe beschreiben grundsätzlich das gleiche Regalsystem. Bei Verschieberegalen denkt man eher räumlich und an das Wechseln der Position der Regalzeilen durch das Verschieben der Verfahrwagen, auf welchen die Regale montiert sind. Mit dem Verschieben der Regale assoziiert man eher einen manuellen Vorgang, als würden die Regale mit den Händen verschoben. Bei kleinen Verschieberegal-Anlagen ist dies sogar möglich. Für den manuellen Antrieb erfolgt die Bewegung über mechanische Kurbeln. Durch das Drehen der Kurbel wird die Kraft mittels Kurbelwellen auf die Achsen der Verfahrwagen übertragen. Diese bewegen sich dann nach rechts oder links, bis der gewünschte Regalgang ganz geöffnet ist und die restlichen Regalzeilen zusammengeschoben sind.

Beim Begriff Verfahrregale steht die Vorstellung im Vordergrund, dass die Regale elektrisch oder auf andere dynamische Art angetrieben und bewegt werden. Die Regale sind auf Verfahrwagen (oder auch Chassis genannt) montiert und bilden eine feste Einheit. Auf Knopfdruck bewegen sich dann ein oder mehrere dieser Verfahrregale in eine Richtung und geben den Bedienungsgang frei. Gerade bei größeren Verfahrregalen mit voller Ladung ist das manuelle Bewegen nicht mehr möglich. Hier kommen elektrische Antriebe zum Einsatz. Vor jeder Regalzeile steht ein elektrischer Schalter. Sobald man diesen drückt, kommt Spannung auf die Achsen und die Verfahrregale fangen an, sich elektrisch zu bewegen. Durch Sensoren und Lichtschranken werden die Verfahrregale abgesichert, so dass bei einem unbeabsichtigten Personeneintritt in den Regalgang die Verfahrregale sofort gestoppt werden.

Letztendlich handelt es sich bei beiden Fachbegriffen Verschieberegale und Verfahrregale um das gleiche Regalsystem

Verschieberegale
Zeichnung einer Verschieberegal-Anlage
Verschieberegale
3-D Zeichnung einer Verschieberegal-Anlage
Verschieberegale
Prinzipskizze Verschieberegale. Es öffnet sich nur ein Bedienungsgang. Die restlichen Regalzeilen werden zusammengeschoben.

Verschieberegale in der Aluminiumbranche

Verschieberegale im Holzhandel


Kragarmregale als Verschieberegale

Kragarmregale auf Verfahrwagen ermöglichen die effizienteste Raumnutzung Ihres Lagers. Je nach gewählter Ausführung kann die Lagerkapazität um bis zu 100% erhöht werden. Verfahranlagen sind ideal für sperriges Lagergut mit geringer Zugriffshäufigkeit. Die Regale werden dazu auf Verfahrwagen montiert, die in einer Länge von bis zu 70 Meter Länge ausgeführt werden können. Diese lassen sich manuell oder per Funkfernbedienung auseinanderfahren, so dass sich der gewünschte Gang öffnet.

OHRA Regale – beweglich auf Verfahrwagen

Die Verfahrwagen für die beweglichen Regale laufen auf Schienen, die zuvor in den Hallenboden eingebracht wurden. Auch ein nachträglicher Einbau von Schienen und Verfahrwagen für Ihre bestehenden OHRA Kragarmregale in vorhandenen Lager-Räumlichkeiten ist möglich. Abends werden die Regale auf den Verfahrwagen in einer Nachtstellung positioniert, die den unerwünschten Zutritt mit Staplern unmöglich macht. Die zuverlässige Sicherheit und bewährte Standards kommt bei den Regalen mit Verfahranlage ebenso entsprechende Bedeutung zu. Die OHRA Kragarmregale auf Verfahrwagen entsprechen den Vorschriften gemäß der Richtlinie BGR 234 der Berufsgenossenschaft und den CE Normen.

OHRA Regale auf Verfahrwagen – Ihr Vorteile

  • Bis zu 100% Lagerkapazitätserweiterung
  • Steuerung über Funkfernbedienung
  • Nachträgliche Einbau der Schienen in vorhandenen Gebäuden möglich
  • Sicherheit nach der BGR 234 und CE

Angebotsanfragen

Verschieberegale
Verschieberegal im Kulissenlager eines Staatstheaters. Auf Knopfdruck fahren die Verfahrwagen auseinander.
Verschieberegal Kragarmregal
Kompaktes Kulissenlager. Alle Regalzeilen stehen eng zusammen bis auf den Gang, wo man ein- und auslagern möchte.
Verschieberegal Kragarmregal
Prinzipskizze eines kompakten Verschieberegals.
Verschieberegal Kragarmregal
Verschiebbares Kragarmregal bei einem Holzhandel.
Verschieberegal Kragarmregal
Blick in den offenen Gang eines Verschieberegals. Die restlichen Regalzeilen werden zusammengeschoben.
Verschieberegal Kragarmregal
Verschieberegal für die kompakte Lagerung von Aluminiumprofilen.
Verschieberegal Kragarmregal
Verschiebbares Kragarmregal bei einem Aluminiumverarbeiter. Kompakte Lagerung auf kleiner Fläche.
Verschieberegal Kragarmregal
Im Theater Kulissenlager werden komplette Aufführungen Platz sparend in Verschieberegalen gelagert.
Verschieberegal Kragarmregal
Komplette Fahrzeuge können in Verschieberegalen gelagert werden.
Verschieberegal Kragarmregal
Blick in die offene Regalgasse eines Verschieberegals. Im Vordergrund sieht man den Schalter für die manuelle Steuerung der Regalzeilen.
Verschieberegal Kragarmregal
geschlossenes Verschieberegal. Nur der vorderste Gang ist geöffnet.
Verschieberegal Kragarmregal
In einem Opernhaus in der Schweiz. Komplette Kulissen für verschiedene Aufführungen lagern in bis zu 60 Metern langen Verfahrwagen.
Verschieberegal Palettenregal
Die Palettenregale sind auf elektrisch angetriebenen Verfahrwagen montiert.
Verschieberegal Palettenregal
Die Palettenregal bewegen sich auf Knopfdruck.
Verschieberegal Palettenregal
Sobald die Regale sich bewegen, wird ein gang geöffnet und die restlichen Gänge geschlossen.
Verschieberegal Palettenregal
Kompakte Lagerung auf kleiner Fläche. Nebenbei diebstahlsicher durch eng zusammenstehende Regalzeilen.
Verschieberegal Palettenregal
Im Falle eines Lagerabrufs wird nur der Gang geöffnet, aus dem man Ware entnehmen möchte.
Verschieberegal Palettenregal
Offener Gang eines verschieberegals.

Palettenregale auf Verfahrwagen

Verfahrbare Palettenregale sind dynamische Regalanlagen und geeignet für palettierte Waren, die auf einer geringen Grundfläche kompakt gelagert werden müssen. Bei diesem Lagersystem werden die robusten Palettenregale auf verwindungssteife Verfahrwagen montiert. Die komplette Regalzeile wird mittels elektronischer oder manueller Steuerung als eine einzige Regaleinheit bewegt. Die Verfahrwagen laufen auf Schienen, die sowohl beim Neubau als auch in bestehende Böden montiert werden können. Dadurch ist für jeden Regalblock des Palettenregals nur ein Bediengang notwendig. Das führt zu einem hohen Raumnutzungsgrad, da immer nur der Gang geöffnet ist, aus welchem die Ware in das Regal ein- oder ausgelagert wird.

OHRA Regal - optimale Raumnutzung durch Verfahrwagen

Die Verschieberegale bewegen sich geräuscharm und fahren lückenlos aneinander. Außerhalb der Betriebszeiten kann die Regalanlage auf „Nachtstellung“ geschaltet werden. Dann werden die einzelnen Regalzeilen des Palettenregals in gleichmäßigen Abständen nur so weit geöffnet, dass kein einziger Regalgang befahren werden kann. So bieten die beweglichen Regale auch einen sicheren Schutz vor Diebstahl.

OHRA Palettenregale auf Verfahrwagen - Ihre Vorteile

  • Sehr kompaktes System für die Lagerung großer Mengen auf geringer Grundfläche
  • Sehr gute Raumnutzung
  • Erhöhte Lagerkapazität
  • Schutz von wertvoller Ware vor Diebstahl durch „Nachtstellung“ der Regalblöcke
  • Kurze Arbeitswege

Angebotsanfrage

Verschieberegal Features
Display für die Verwaltung des Verschieberegals.
Verschieberegal Features
Fernbedienung für Verschieberegale.
Verschieberegal Features
Signallichter für den sicheren Betrieb von Verschieberegalen.
Verschieberegal Features
Sicherheits-Zubehör: Lichtschranken für Verschieberegale
Verschieberegal Features
Sicherheits-Zubehör für Verschieberegale. Lichtschranke und Endstopp in der Regalzeile.
Verschieberegal Features
Lichtschranke am Ende jedes Verfahrwagens.
Verschieberegal Features
Fördertechnik für Verschieberegale

Features und Optionen

Verschiedene Features stehen für die erweiterte Konfiguration Ihrer OHRA Verfahranlage zur Auswahl, sowohl standardmäßig als auch als Option - wie zum Beispiel:

  • WMS Anbindung
  • Lichtschranken um Personenverkehr oder mehrere Stapler in einem Gang zu verhindern
  • Induktive oder optische Endschalter
  • Optische Fußschalter zur Vermeidung der Quetschgefahr
  • Gangampel mit oder ohne Staplerzählerfunktion
  • Siemens S7 Steuerung
  • Nachtstellung zur Diebstahlvermeidung
  • Deichselbedienung

Referenzen für Verfahranlagen

RBB Aluminium
Ronge Profil
RBB Aluminium

RBB Aluminium

Die RBB Aluminium AG hat an ihrem Hauptstandort Wallscheid in der Eifel eine weitere Lagerhalle errichtet, in der bis zu 6 Meter lange Aluprofile gelagert werden. Kern des Neubaus ist eine verfahrbare Kragarmregalanlage von OHRA. 

Zur Erfolgsgeschichte

Ronge Profil

Ronge Profil

In der neuen Produktionsstätte der Ronge Profil GmbH in Alfeld an der Leine werden die für die Produktion von Metall-Fassadenelementen notwendigen 300 bis 400 Tonnen Blech in Kragarmregale von OHRA bevorratet. 

Zur Erfolgsgeschichte